Telefonat mit Sigrid um 5 Uhr 30

Nach 132 km hat Sigrid das Abenteuer Spartathlon beendet.

Die Darmprobleme konnte sie nicht in den Griff bekommen.

Obwohl sie 1 Stunde unter dem Zeitlimit lag und beim letzten

Kontrollpunkt 50 Minuten sich zu erholen versuchte,hat sie

entschieden aufzuhören,weil sie in dieser Zeit den Flüssigkeitsverlust

 nicht wettmachen konnte,eine sehr vernünftige Entscheidung.

Wir gratulieren zur erbrachten Leistung,wünschen noch einige

Tage der Erholung und eine gute Rückkehr am Dienstag den 4.10.2011.

Danke auch an Elfi Grahsl,die unsere Hexi so gut betreut hat.

Somit verabschiede auch ich mich von meiner Berichterstattung

und wünsche allen,die meine Berichte verfolgt haben,ein schönes

Wochenende.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.