Sieg beim 24stundenlauf in Irdning

wie bei der Formel 1Es war keine einfache Entscheidung für mich, aber dennoch die Richtige! Vor einem Jahr hatte ich mich beim Ironman Austria Klagenfurt angemeldet, aber ich kann nicht sagen, dass ich das unbedingt wollte. Es war mehr eine Provokation, auf die ich mich eingelassen habe……na ja…..und dann kam der Tag immer näher und ich vermisste einfach das Gefühl, dass dieser Bewerb absolut stimmig ist für mich. Es war keine Vorfreude da, keine natürliche Spannung…..gar nix. Nach wochenlangem hin und her dann die Entscheidung. Ich lauf in Irdning die 24 Stunden und werde in Klagenfurt nicht an den Start gehen. Goldrichtig im wahrsten Sinne des Wortes. 167,4 km sind es geworden und der Sieg bei den Damen. Gesamt der 12. Platz von über 100 Einzelstartern. Die Hitze verlangte den Läufern alles ab. Start am Samstag, 03.07.2010 um 14 Uhr……hot, hot, hot……in den Morgenstunden hats dann geschüttet wie aus Eimern und kaum waren die Wolken weg, hat die Sonne wieder gestochen.  Leider quälte mich schon ab der 2. Stunde eine Entzündung in der Ferse. Aber auch das konnte ich „durchdrücken“ weil ich einfach das beste Betreuerteam hatte. Riesen Dank an meine Karo, die beste Masseurin vor Ort :), Markus und meinen Coach Michael. Ihr seid großartig gewesen!!! Danke Didi für dein wunderschönes Bild, es hat mir im richtigen Moment Kraft gegeben (ich werds gleich fürs nächste Event gespeichert lassen 🙂 ) …..und diverse andere Tipps werde ich auch beibehalten 😉  Danke auch an alle meine Freunde, die von zu Hause aus wieder mitgefiebert haben! Karo hat mich immer am Laufenden gehalten…….das hat sehr gut getan!!!! Jetzt ist die Regenerationswoche vorbei, morgen beginnt langsam wieder das Training. Allerdings kein Laufen…..da braucht meine Ferse noch Ruhe. Aber es gibt ja genug Alternativen. Bis zum nächsten Event wird alles wieder gut 🙂das macht Spaßim RegenKaro massiert perfektKaro und Markusimmer wieder geht die Sonne auf...

Coach mit Karo

Heximit Karo und Markus

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.