BRIVE – der Anfang vom Abenteuer

Es gibt immer Dinge, von denen hört man nur und glaubt nicht, dass man irgendwann selber davon betroffen ist. Aber wie heißt das 11. Gebot…..“Du sollst dich nicht täuschen“! Als ich am 8. Mai in den Medien vernahm, dass die Aschenwolke wieder Probleme macht und bereits in Spanien und Portugal einige Flughäfen gesperrt wurden, hatte ich schon ein komisches Gefühl, musste ich doch am 9. Mai von Graz nach Stuttgart, um von dort weiter nach Brive/Franreich zur WM anzureisen. Auf dem Weg zum Flughafen hat mich bereits mein Papa angerufen und informiert, dass die ersten Flüge gesperrt wurden. Am Schalter beim Einchecken dann die Schreckensnachricht. Mein Anschlussflug (ich hatte Graz-Frankfurt-Stuttgart gebucht), wurde bereits gesperrt. Kurzes Innehalten…..was mach ich nun? Ich hatte die Dame vom Bodenpersonal um Hilfe gebeten und…..ich hatte Glück…..doppeltes Glück! Zum einen wurde mein Flug umgebucht und ich konnte nun direkt fliegen, kam dadurch auch früher in Stuttgart an, und zum anderen wurde hinter mir Graz und auch Stuttgart gesperrt. Schätze, wir waren der letzt Flieger, der vorerst freigegeben wurde. In Stuttgart angekommen, wurden wir (Laufkollege Gerhard Eggenreich und ich) von Coach Michael Wolf abgeholt und mit einem traumhaften Essen seiner Gattin verwöhnt. Vieeeeelen Dank liebe Eleonore für die herzliche Gastfreundschaft!!!!!! Am nächsten Tag gings dann per Auto weiter nach Brive. Unterwegs haben wir noch einen weiteren Kollegen vom Nationalteam, Andreas Pfandlbauer, und seine Mama eingepackt. 930 km hatten wir zurückgelegt und dabei sehr viel Spaß gehabt! Um 20 Uhr 30 sind wir dann schließlich gut am Ziel angelangt. Heute, Dienstag, haben wir nach dem Frühstück einen kleinen Lauf gemacht, danach die Gegend und anschließend die WM Strecke erkundet……..was soll ich sagen……na ja…..es ist eh für jeden gleich……auf jeden Fall eine große Herausforderung. Ich freu mich drauf! Live verfolgen kann man das Rennen unter folgendem Link http://s288581967.onlinehome.fr/LIVE/masse/index.php?an=2010&code_course=IAU&menu=0&type=1&Num_Menu=0 

Ich werde jetzt den Matratzenhorchdienst antreten, damit ich morgen wieder fit bin. Ich grüß euch herzlich aus Brive! Sigrid

7 Kommentare
  1. Nina und Toni
    Nina und Toni sagte:

    Jetzt jast du schon 1/4 geschafft und 10 Plätze gut gemacht ….. Super Hexi Go Go Go …..

  2. Marco
    Marco sagte:

    Gratulation !!!! Platz 190 !!!! Für mich immer wieder eine SENSATIONELLE Leistung!!!! Wie schafft man das? Mit der richtigen Einstellung und Biss! Von beiden hast Du reichlich!

    Glückwunsch!

  3. Karin
    Karin sagte:

    Hallo Hexi!
    Willst du Erfolg haben, müssen drei Dinge zusammenkommen:
    Du musst WISSEN, was du tust,
    LIEBEN, was du tust,
    und an das GLAUBEN, was du tust.

    UND DU HEXI TUST DAS.
    Dein Tiroler FAN-Club gratuliert von ganzem Herzen!!!
    Bussi Karin Thomas Tobias

  4. DR. HERBERT GOSSI
    DR. HERBERT GOSSI sagte:

    Liebe Sigrid, herzliche Gratulation zu Deiner Leistung und vielmehr zu Deiner grandiosen Einstellung und Deinem großen Herz. Herbert und Reni

  5. Emily
    Emily sagte:

    Hallo Hexi!
    Willst du Erfolg haben, müssen drei Dinge zusammenkommen:
    Du musst WISSEN, was du tust,
    LIEBEN, was du tust,
    und an das GLAUBEN, was du tust.

    UND DU HEXI TUST DAS.
    Dein Tiroler FAN-Club gratuliert von ganzem Herzen!!!
    Bussi Karin Thomas Tobias

  6. Emily
    Emily sagte:

    Gratulation !!!! Platz 190 !!!! Für mich immer wieder eine SENSATIONELLE Leistung!!!! Wie schafft man das? Mit der richtigen Einstellung und Biss! Von beiden hast Du reichlich!

    Glückwunsch!

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.